Jugendwohngruppe "Kompass"Jugendwohngruppe "Kompass"

Jugendwohngruppe "Kompass"

Bild zeigt Juliane Zimmermann

Ansprechpartnerin

Frau
Juliane Zimmermann

Tel: 03843 855 34 28
j.zimmermann@drk-guestrow.de

Hilfe zur Erziehung nach SGB VIII §34

In unserer Jugendwohngruppe leben Jungen und Mädchen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihren bisherigen Familien oder Bezugssystemen leben können.

Unser Team aus pädagogischen und sozialpädagogischen Fachkräften nimmt die Erziehungsaufgaben rund um die Uhr im Schichtdienst war und wird dabei von einer Hauswirtschafterin, einem Hausmeister und einer/*m FSJler*in unterstützt.

Ein strukturierter und geregelter Tagesablauf mit Haus- und Gruppenregeln vermittelt den Jugendlichen das Gefühl von Kontinuität, Sicherheit und Verlässlichkeit. Dazu gehört:

  • eine gegliederte Tagesstruktur
  • Schulbesuch/ Praktikum/ Berufsausbildung o.ä.
  • Unterstützung bei schulischen Aufgaben
  • Übernahme gruppeninterner Aufgaben mit dem Ziel der Verselbstständigung
  • Freizeitbeschäftigung

 

Unser Ziel ist es, den Jugendlichen, einen sicheren Ort zu geben, an dem sie ankommen können. Wir ermöglichen den Jugendlichen, eine vertrauensvolle und verlässliche Beziehung zu den Fachkräften aufzubauen. Dieses ist eine wichtige Voraussetzung, um mit den Jugendlichen an ihren individuellen Problemlagen gemeinsam zu arbeiten und Perspektiven zu entwickeln. Dabei betrachten wir jeden Jugendlichen als eine eigenständige Persönlichkeit und begegnen ihnen auf Augenhöhe.

Die Jugendlichen gestalten ihre eigene Entwicklung aktiv mit. Die Partizipation dieser in den Hilfeprozess ist dabei eine Grundvoraussetzung.

Unsere sozialpädagogischen Methoden stimmen wir auf jeden einzelnen Jugendlichen ab, da wir jeden Jugendlichen individuell betrachten.

Im täglichen Miteinander sammeln die Jugendlichen Erfahrungen im sozialen, emotionalen und lebenspraktischen Kompetenzbereich. Eine individuelle Förderung ermöglicht, dass Nutzen bereits vorhandener und den Aufbau neuer Ressourcen.

Eine enge Zusammenarbeit mit den Personensorgeberechtigten, Schulen oder Ausbildungsbetrieben, dem Jugendamt, der Agentur für Arbeit, der Jugendberufsagentur, Schulsozialarbeitern, ortsansässigen Vereinen, Ärzten und Therapeuten ist uns von enormer Bedeutung.

Unsere pädagogische Grundhaltung ist durch Empathie, positive Wertschätzung und Kongruenz gekennzeichnet. Neben der systemischen Sicht auf die individuellen Besonderheiten der Mädchen und Jungen, verfolgen wir vor allem in Krisensituationen den integrativen Beratungsansatz.
Unser Team ist geschult in gewaltfreier Kommunikation, im Umgang mit Aggressionen sowie im Bereich der Traumapädagogik.

Zielgruppe

Mädchen und Jungen sowie junge Erwachsene zwischen 13 und 21 Jahren

Ziele

  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung
  • Entwicklung einer schulischen oder beruflichen Perspektive
  • Erlernen/ Trainieren sozialer, emotionaler und lebenspraktischer Kompetenzen
  • eigenverantwortliches Leben führen – bis zum Einzug in die eigene Wohnung
  • in eine andere Betreuungsform vermitteln
  • zurück in die Familie finden

Rechtsgrundlage

§§ 27, 34, 35a und 41 in Verbindung mit § 36 SGB VIII

Plätze

10 Plätze

Methoden & Grundleistungen

Den Kern unserer Arbeit bilden:

  •  die Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes
  • der integrative Beratungsansatz
  • Krisenintervention und Krisenmanagement
  • sozialpädagogische Begleitung, Beratung und Intervention
  • Begleitung beim Besuch von Ärzten, Ämtern und anderen Institutionen
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Einbindung in den Sozialraum
  • Gruppenarbeit
  • ressourcenorientierte Einzelfallarbeit

Ausstattung

  • 5 Zweibettzimmer
  • 2 Bäder
  • große Küche mit angrenzendem Esszimmer
  • Gemeinschaftsraum
  • großer heller Flur mit verschiedenen Sitzecken
  • Billiardtisch
  • Leseecke
  • Computerecke
  • Hauswirtschaftsraum
  • großer Balkon mit Sitzecke
  • große, überdachte Terrasse mit Tischtennisplatte
  • begrünter Innenhof mit viel Platz zum Fußballspielen oder für gemeinsame Grillabende

Lage

Unser Haus befindet sich am Stadtrand von Güstrow. In der Nähe gibt es verschiedene Schulen und Ausbildungseinrichtungen sowie viele Sport- und Freizeitangebote. Dazu finden sich in der Umgebung viele Einkaufsmöglichkeiten. Der Bahnhof, eine Bushaltestelle, die Innenstadt und Ärzte sind fußläufig zu erreichen.