Wohngruppe "Leuchtturm"Wohngruppe "Leuchtturm"

Wohngruppe "Leuchtturm"

Die Wohngruppe „Leuchtturm“ ist ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe nach §§ 27, 34 SGB VIII. Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass die Jugendlichen über das 18. Lebensjahr hinaus in der Einrichtung (überleitend in andere interne Wohnformen) verbleiben.

Ansprechpartner

WG "Leuchtturm"

Herr
Patrick Jürgensen

p.juergensen(at)drk-guestrow.de

Im „Leuchtturm“ leben Jungen und Mädchen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihren bisherigen Familien oder Bezugssystemen leben können. Unser Team von sozialpädagogischen Fachkräften nimmt die Erziehungsaufgaben rund um die Uhr im Schichtdienst wahr. Ein strukturierter und geregelter Tagesablauf mit Haus- und Gruppenregeln vermittelt den Jugendlichen das Gefühl von Kontinuität, Sicherheit und Verlässlichkeit.
Dazu gehört:

  • gegliederte Tagesstruktur
  • Schulbesuch (bzw. Praktikum oder Berufsausbildung)
  • Erledigen der Hausaufgaben
  • Übernahme gruppeninterner Aufgaben
  • sinnvolle Freizeitgestaltung/Erlebnispädagogik

Wir arbeiten sehr eng mit den Personensorgeberechtigten, den Schulen, ortsansässigen Vereinen, Therapeuten und der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe zusammen.

  • Platz für 9 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren
  • ländlich gelegen, zwischen Güstrow und Teterow
  • Bushaltestelle vor der Tür (Schulbusanbindung)
  • Regionale Schule und Bahnhof in 2 km Entfernung
  • individuell gestaltete Ein- und Zweibettzimmer
  • Gemeinschafts-, Bastel-, Sport- und Therapieräume
  • große Küche mit angrenzendem Wohn- und Esszimmer
  • Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschinen und Wäschetrockner
  • großes Außengelände

Bestandteil der pädagogischen Arbeit ist auch das Erlernen von Verantwortung. Auf unserem Gelände leben in einem großzügigen Gehege Ziegen, Schafe, Hühner sowie eine Katze.

Wir achten die Kinder und Jugendlichen als eigenständige Persönlichkeit und begegnen ihnen auf Augenhöhe. Sie sind aktive Gestalter ihrer eigenen Entwicklung.

Unsere pädagogische Haltung ist durch Empathie, positive Wertschätzung und Kongruenz gekennzeichnet.